+49 (0)5424 / 211 97 90 info@airney.de

Jedes gute Startup beginnt im Container

Wir machen Luftqualität sichtbar

Die Qualität von Atemluft ist bei uns in Europa doch ziemlich gut, oder?

Was passiert mit der Luft, wenn 25 Kinder in einem geschlossenen Klassenraum eine Stunde lang unterrichtet werden?

Was hat die Luftqualität mit Unkonzentriertheit, Müdigkeit und Kopfschmerzen zu tun und was ist als Konsequenz daraus zu beachten?

Die zum Teil verblüffenden Ergebnisse sowie Antworten auf viele Fragen rund um das Thema Luft und Gesundheit gibt das Startup Unternehmen airney. “Make it visible” – das Unsichtbare sichtbar machen – ist das Ziel, das airney seit ihrer Gründung in 2016 verfolgt.

Ein tragbares Messgerät zur Überwachung der Luftqualität ist die erste Lösung, die airney in nur zwei Jahren Entwicklungszeit auf den Markt bringt.

Der Gründer

Andre Schulte-Südhoff
Mit guter Luft kennt er sich bestens aus. Als Geschäftsführer der Schuko Gruppe – Hersteller von Absaug-, Oberflächen- und Filtertechnik – beschäftigt er sich schon von Kindesbeinen an mit der guten Luftqualität. Für uns ist er ein Pionier der sauberen Luft.

Stärken

  • KOMMUNIKATION 96% 96%
  • IDEEN 89% 89%
  • ENTWICKLUNG 69% 69%
  • VERTRIEB 25% 25%
  • SPORT 8% 8%

Der Hintergrund

“Wir wollten ein Gerät entwickeln, mit dem es möglich ist, die Luftqualität am Arbeitsplatz zu messen – z.B. in einem Großraumbüro – oder in der Produktion”, so Andre Schulte-Südhoff. Bei einem Vortrag vor Kunden wurde ihm bewusst, wie nützlich und sinnvoll eine solche Erfindung für einen breiten Anwenderkreis doch wäre.

Von dieser Idee bis zur Serienreife des ersten eigenen Produktes war es dann ein langer Weg, den wir, das airney Team, zielstrebig gegangen sind.

Auf dem Weg haben wir uns intensiv mit aktuellen Forschungs- und Entwicklungsständen hinsichtlich der Luftqualität beschäftigt. Unter anderem haben wir dabei herausgefunden, dass der Sauerstoffgehalt in unserer Atemluft an der See mit 21,9 % am höchsten und damit am gesündesten ist.

Mit seiner hohen Affinität zu der Nordseeinsel Norderney hatte Andre Schulte-Südhoff bald einen passenden Unternehmensnamen gefunden: airney.

Erster TV Auftritt

Das MDR Erfindermagazin “einfach genial” berichtete bereits in der Entwicklungsphase von unserem Pierre Track. Sehen Sie sich den Sendeausschnitt jetzt an!

Unser EMC und Kalibrierlabor

In unserem Labor werden die Pierre Tracks auf Herz und Nieren geprüft.

Eine Prüfkammer, die durch spezielle Filtertechnik auch als Reinraum dient, wird zur Messung der Feinstäube, Temperatur und Luftfeuchtigkeit verwendet. Eine weitere Prüfkammer dient zur Überprüfung von Sauerstoff, CO2 und TVOC.

Speziell für uns entwickelte Prüfgase ermöglichen uns sowohl die Fertigungs- als auch eine Servicekontrolle durchzuführen.

Fragen oder Wünsche?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder besuchen Sie uns nach vorheriger Absprache in Bad Laer.

airney GmbH & Co. KG
Gewerbepark 2
49196 Bad Laer

Kontaktformular:

8 + 5 =

* Pflichtfelder