+49 (0)5424 / 211 97 90 info@airney.de

Nicht aus der Luft gegriffen

Wissenswertes rund um die Luft

Wussten Sie …

 

  • … dass ein erwachsener Mensch täglich rund 8 Kg Luft konsumiert?
  • … dass jährlich ca. 6.000 Fälle der staubbedingten Atemwegserkrankungen als Berufskrankheit anerkannt werden?
  • … dass eingeatmeter Feinstaub erbgutschädigend sein kann?

Bestandteile der Luft

Luft besteht zu 99 % aus den nebenstehenden Gasen. Der Rest setzt sich aus einem minimalen Anteil von Argon, Kohlenstoffdioxid und weiteren Edelgasen zusammen. 

%

Stickstoff

%

Sauerstoff

%

Argon und weitere

Schadstoffe in der Luft

Je nach Umgebung finden sich auch einige Schadstoffe (Emissionen) in unserer Atemluft wieder, die Menschen und Umwelt erheblich schaden können, z.B.: Ammoniak, Flüchtige organische Verbindungen (VOC), Kohlenstoffmonoxid, Schwefeldioxid, Staub und Feinstaub, Stickoxide, Treibhausgase wie Ozon, Kohlenstoffdioxid, Methan, etc.

Bei jedem Atemzug saugen wir rund einen halben Liter Luft in unsere Lungen – samt allen Schadstoffen, die – wissenschaftlich nachgewiesen – mittlerweile sogar unser Erbgut verändern können.

Weltweit sterben mehr Menschen an den Folgen schlechter Luft, als an den Folgen von verschmutztem Wasser oder Tropenkrankheiten.

Das Besondere? Der Sauerstoff!

Zum Atmen brauchen wir Luft. Stimmt nicht ganz, denn eigentlich benötigen wir nur den Sauerstoff – und zwar 8 Liter pro Minute!

Der normale Sauerstoffgehalt in der Luft liegt bei 19,5 – 21 %. Eine Senkung um 1 – 2 % führt schon zu verminderter Arbeitsfähigkeit. Eine Senkung unter 16 % ist bereits gefährlich!

Sauerstoffgehalt ca. 21,9 %

Sauerstoffgehalt ca. 20,8 %

Sauerstoffgehalt ca. 21,6 %

Sauerstoffgehalt ca. 19,5 %

Der Luftdruck

und warum auf jedem von uns ca. 3-4 Elefanten sitzen

Der Luftdruck ist die Gewichtskraft der Luftsäule auf einer bestimmten Fläche. Zum Beispiel wiegt ein Liter Luft rund 1,3 g. Das macht 1,3 kg auf einem Kubikmeter Luft. Umgerechnet sind das ca. 10 Tonnen auf jedem Quadratmeter! Auf uns Menschen lasten im Durchschnitt 17.300 kg Luft. Das halten wir nur aus, da unser innerer Druck der Körperzellen diesem entgegenwirkt.

Der mittlere Luftdruck auf Meereshöhe beträgt 1013 mbar. Je höher wir uns über der Meereshöhe befinden, je geringer lastet die Luft auf einer bestimmten Fläche. Auf dem Mont Blanc, mit 4810 m der höchsten Berg Europas, herrscht ein Luftdruck von rund 550 mbar, während er auf dem toten Meer (-25 m unter Meereshöhe) 1070 mbar beträgt.
(Quellen: www.wikipedia.de, www.menschenswetter.at)

Ein erhöhter oder verminderter Luftdruck kann sich auf die Gesundheit des Menschen auswirken (z.B. Wetterfühligkeit – Kopfschmerzen).

Fragen oder Wünsche?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder besuchen Sie uns nach vorheriger Absprache in Bad Laer.

airney GmbH & Co. KG
Gewerbepark 2
49196 Bad Laer

Kontaktformular:

10 + 6 =

* Pflichtfelder